22.06.2021

Branchenforum Einzelhandel: Kompetenzen für Social Media ausbauen

Jennifer Kleemann
Referentin Jennifer Kleemann. Foto: © Hoffotografen

Beim zweiten Branchenforum "Einzelhandel – Weiterbildung wird digital" am 17. Juni 2021 stand dieses Mal  das Thema Social Commerce im Mittelpunkt. Denn immer mehr Unternehmen nutzen die Möglichkeit, ihre Produkte auch online anzubieten oder online zu bewerben. Jennifer Kleemann vom Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Handel stellte die Entwicklungsschritte eines Ladengeschäfts zum Onlineshop vor. Das Praxisbeispiel "Fräulein Mode und Wohnen" machte deutlich, wie viel Potenzial in einem gut gemachten Onlineauftritt stecken kann: Angefangen von Angeboten auf Facebook oder Instagram bis zu Live-Onlineshopping-Kundenevents.  
 
In ihrem Input wurde deutlich, dass es nicht nur eines guten Konzepts bedarf, um die Zielgruppe zu definieren, die passenden Social-Media-Kanäle auszuwählen und die besten Zeitpunkte für einen Post zu wählen, sondern dass hierfür auch ausreichend Ressourcen eingeplant werden müssen. In Ihren "12 Tipps für tollen Content" betonte Jennifer Kleemann wie wichtig eine aktuelle, authentische und aktivierende Ansprache der Kunden/-innen über Social Media ist.

12 Tipps für tollen Content
12 Tipps für tollen Content. Bild: © Jennifer Kleemann

In der anschließenden Diskussion mit den Teilnehmenden zeigte sich, dass einige davon ausgehen, dass entsprechende Kompetenzen in ihrer Belegschaft durchaus vorhanden sind, aber zunächst einmal entdeckt werden müssen. Schließlich gebe es viele Mitarbeiter/-innen, die Social Media auch in ihrer Freizeit nutzen. Hier sollte man durchaus Freiräume schaffen, dieses Wissen auch im Unternehmen einzusetzen. Voraussetzung ist ein entsprechendes Konzept, das einen Rahmen im Sinne des Unternehmensauftritts vorgibt. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, was bei den Usern/-innen der unterschiedlichen Kanäle ankommt, lohnt es, Social-Media-affine Mitarbeiter/-innen zu fragen, was sie in ihrer Freizeit gerne auf ihren Accounts sehen.

Natürlich ist auch ein Blick auf den Social-Media-Auftritt der Konkurrenz hilfreich. Grundsätzlich gilt aber: Einfach mal loslegen. Es muss nicht alles gleich perfekt sein. Ein Anspruch, der sicherlich leichter in kleinen Unternehmen umzusetzen ist.

Weiterbildungsbedarf gibt es vor allem für den Aufbau passender Social-Media-Strategien, die an dem Ziel des jeweiligen Unternehmens ausgerichtet sind. Auch für die Auswahl passender Situationen, Bilder und Motive fehlt oft noch der geschulte Blick. Gerade für die kleinen und mittleren Unternehmen ohne eigene Marketingabteilung fehlt es häufig an kurzen, arbeitsplatznahen Weiterbildungsangeboten.

Wie Mitarbeiter/-innen ihre Kolleginnen und Kollegen intern zur Social-Media-Anwendung schulen können, stellte Cornelia Schmidt, Projektreferentin im Projekt "Kompetenzen 4.0", im letzten Teil der Veranstaltung vor. Die vom ersten Branchenforum initiierte Weiterbildung der Handelsakademie Nord "Digitale Kompetenzen vermitteln – Train-the-Online-Trainer" zeigt, wie eigenes Wissen dosiert und digital an den Kollegenkreis weitergegeben werden kann. Der nächste Kurs startet am Dienstag, dem 24. August 2021. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie hier. Die Teilnahmepreis kann durch Förderung vergünstigt angeboten werden.


Über die Kompetenzen-4.0-Branchenforen

Das Projekt "Kompetenzen 4.0" unterstützt als Koordinierungsstelle mit dem Format der Branchenforen Unternehmen und Bildungsanbieter dabei, passgenaue Weiterbildungsangebote zu entwickeln. Für die Umsetzung steht die kostenfreie Nutzung einer Lernplattform zur Verfügung.  

 

wird gefördert durch:

BMAS

ESF

    

 

Zusammen Zukunft Gestalten

 EU


 

Fachkräfte sichern 

KWB

Projektlotse/-in werden

Weiterbildung – digital und vernetzt! 

Werden Sie Projektlotse/-in und prägen Sie die praxisnahe Entwicklung von Weiterbildungsbausteinen für Ihre Branche!

Mehr Informationen über kompetenzendigital@kwb.de oder telefonisch unter 040-334241-428.

Kontakt

Anselm Dingkuhn
Tel.: 040 334241-365

Cornelia Schmidt
Tel.: 040 334241-428

Lena Schöning
Tel.: 040 334241-285